Rádóczy, Blanka

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Rádóczy, Blanka

Blanka Rádóczy, geboren 1985 in Pécs/Ungarn und dort wie auch in der Schweiz aufgewachsen, ist Schauspiel- und Musiktheaterregisseurin.

Rádóczy studierte an der Universität für angewandte Kunst Wien in der Klasse für Bühnen und Filmgestaltung. Während und nach dem Studium arbeitete sie in zahlreichen Produktionen als Bühnenbildassistentin von Anna Viebrock. Nach dem Abschluss des Studiums folgten drei Jahre selbständige Berufstätigkeit im Bereich Bühnen- und Kostümbild. Sie studierte Regie für Schauspiel und Musiktheater an der Theaterakademie August Everding (Leitung: Sebastian Baumgarten). Mit ihrer Bachelorinszenierung "Teorema" von Pasolini wurde sie 2017 zum Körber Studio Junge Regie eingeladen und gewann dort den Publikumspreis. Ihre Inszenierung "Der Mieter" wurde zum Radikal Jung 2019 eingeladen

Nachtkritiken zu Arbeiten von Blanka Rádóczy:

Fegefeuer am Theater Osnabrück (Bühnenbild, 10/2011)

Glaube Liebe Hoffnung bei den Wiener Festwochen (Mitarbeit Bühnenbild, 6/2012)

Lysistrata am Theater Osnabrück (Bühnenbild, 2/2013)

THRILLER! Jason und Medea kurz vor Mitternacht an der Garage X in Wien (Bühnenbild, 4/2013)

Der Mieter am Residenztheater München (11/2018)

Pfeil der Zeit am Schauspielhaus Graz (5/2019)

Manaraga. Tagebuch eines Meisterkochs am Schauspielhaus Graz (10/2019)

Der Würgeengel am Theater Freiburg(1/2020)

Solaris am Staatstheater Cottbus (4/2022)

Homepage:

www.blankaradoczy.net

Zugriffe - 13