Linknotiz: Süddeutsche Zeitung – Anwalt Peter Raue über Cancel Culture

Unschuldsvermutung geht flöten

Unschuldsvermutung geht flöten

"Was öffentlich bekannt ist, hätte in einem arbeitsrechtlichen Verfahren nicht einmal für eine Abmahnung gereicht", sagt der Anwalt Peter Raue zur Causa Klaus Dörrin einem Interview mit der SZ (€) über das Phänomen Cancel Culture. Bei Vorwürfen des Machtmissbrauchs sei die Unschuldsvermutung als tragende Säule des Rechtsstaats heute de facto ausgehebelt.

Kommentare

Kommentar schreiben