Acht Preisträger*innen

27. September 2018. Der Berliner Kultursenat hat erstmals Kinder- und Jugendtheaterpreise vergeben. Ausgeschrieben waren zehn Preise und als Preisgeld insgesamt 100.000 Euro, ausgezeichnet wurden acht (von insgesamt 26) Bewerber*innen, die jeweils 12.500 Euro erhalten. Die Preisträger*innen sind:

Katja Behounek-Pölzer (Theater JARO), Ute Kahmann (Kahmann_Klatt_Rohloff_Compagnie), Thomas Mierau (Theater Mirakulum - Puppenkomödie Berlin), Christiane Klatt (puppen.etc – Theater mit Figuren), Evelyn Geller (KiT – Kinder im Theater e.V.), Susanne Olbrich (TheaterFusion), Nicole Gospodarek sowie Hans-Hermann Keune vom Theater Lichterfelde.

Die Auszeichnung soll der Pressemitteilung des Kultursenats zufolge "Künstlerinnen und Künstler, Gruppen und Institutionen würdigen, die durch ihr Engagement und ihre Tätigkeit ein vielfältiges Theaterangebot für Kinder und Jugendliche in Berlin schaffen und sichern".

Der Jury der ersten Berliner Kinder- und Jugendtheaterpreise gehörten Christa Juretzka, Odette Bereska und Gerhard Drexel an.

(sd)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben