Presseschau vom 8. April 2019 - Zweifel am Ermittlungsverfahren gegen das Zentrum für politische Schönheit, die Regisseurin Pınar Karabulut und die Neu-Zürcher Intendanten Benjamin von Blomberg und Nicolas Stemann

Staatsanwalt, der's Rechten recht macht?

8. April 2019. Gegen das Zentrum für politische Schönheit wird seit 16 Monaten "Bildung einer kriminellen Vereinigung" ermittelt. Für die Zeit haben Christian Fuchs und Luisa Hommerich die Hintergründe der Ermittlungen recherchiert und sind auf die zweifelhafte Rolle des verantwortlichen Staatsanwalts gestoßen – ihr Artikel ist nachzulesen auf Zeit online.

In der Süddeutschen Zeitung porträtiert Christine Dössel die Regisseurin Pınar Karabulut, die angetreten ist; die "patriarchalen Macht- und Denkmuster" des Theaterbetriebs zu hinterfragen. Online auf sueddeutsche.de.

Über ihr genaues Programm am Schauspielhaus Zürich sprechen Benjamin von Blomberg und Nicolas Stemann noch nicht, aber launig liest sich ihr Interview mit der ZEIT. Es geht um Ästhetik, Ankommen – und um den Kampf gegen Subventionskürzungen gleich zum Start. Unsere Zusammenfassung.

 

Die Kritiken des Tages: