Linknotiz: Süddeutsche Zeitung – Kirill Serebrennikow inszeniert aus dem Hausarrest

Ungebrochen

Ungebrochen

23. Oktober 2021. Der Regisseur Kirill Serebrennikow sitzt in Moskau wegen angeblicher Veruntreuung im Hausarrest – und führte von dort aus per Zoom Regie für Schostakowitschs Oper "Die Nase" an der Bayerischen Staatsoper. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung (€ paywall) spricht er über Kunst und Repression.

Kommentare

Kommentar schreiben